Diese Seite verwendet temporäre Cookies, um die Shop-Funktion zu optimieren.
Infos und Einstellungen finden Sie hier.
Schneiden.

Rosen schneiden.

„Kompliziert!“ – denken viele, wenn es um den Rosenschnitt geht.

Verständlich: Bei den verschiedenen Wuchstypen (von Beet- über Strauch- und Wild- bis Kletterrose) und den diversen Philosophien einzelner Rosenkenner wird das Thema schnell unübersichtlich.

Sie tun sich leichter, wenn Sie sich nur auf das konzentrieren, was Sie wirklich wissen müssen. Haben Sie eine Beet- oder Edelrose, schneiden Sie im Frühling zur Forsythienblüte auf drei bis fünf Augen (vom Boden aufwärts gezählt) zurück. Höchstens ein Viertel der Triebe sollten zwei Jahre oder älter sein. Also nehmen Sie jedes Jahr ein, zwei der ältesten ganz heraus.

Das war es schon!

 

Passende Produkte

Schutzärmel

...für Haut und Hemd.

ab 33,00 EUR *
Rosenhandschuhe

...in Spitzenqualität.

SEIT 18 JAHREN IM SORTIMENT
richard ward
ab 37,00 EUR *
Stabschere

Die verlängerte Baumschere.

SEIT 26 JAHREN IM SORTIMENT
richard ward
ab 74,00 EUR *
Ziegenleder Handschuhe

Bequem aber zäh.

16,00 EUR *
ARS-Baumscheren

Japanische Spitzenqualität.

ab 55,00 EUR *
Felco Nr. 8 und 9

Für den Privatgarten besonders gut geeignet.

ab 59,00 EUR *
Taschen-Astsäge

Kleine Säge mit großem Biss.

39,50 EUR *
Strauchschere

Schneiden im dichten Geäst.

SEIT 15 JAHREN IM SORTIMENT
richard ward
109,00 EUR *